Bei dem diesjährigen sehr stark besetzten Sichtungsturnier des Bayerischen Judoverband in Peiting nahmen 5 Judoka des TSV Teisendorf in dem Altersklassen der männlichen U13 und U16 mit folgendem Ergebnis teil. 
 
Altersklasse U13
Lukas Wiedemann musste sich in seiner Gewichtsklasse mit 31 weiteren Kämpfern aus sehr namhaften Judovereinen Bayerns auseinander setzen. In der ersten Runde ging es gegen Jorgo Distler vom Post SV Bamberg. Der Kampf gegen den starken Bamberger Grüngurt ging über die 3 Minuten (es wurde nach U15 Regeln gekämpft) sehr ausglichen. Jedoch musste Lukas ein Bestrafung ausgleichen und war somit stärker gefordert. In den letzten 10 Sekunden des Kampfes gelang Lukas eine Wazari Wertung mit einer Hüfttechnik und er gewann dadurch die erste Begegnung. In der nächsten Runde wartete der mit Freilos gestartete Daniel Patzek vom TSV Frauenaurach. Dem Kämpfer aus Mittelfranken ließ Lukas keine Chance. Gleich im Griffkampf, der oft über Sieg oder Niederlage entscheidet, zeigte der Teisendorfer Judoka seine Stärke. Folge war ein sehr schöner Morote Seoinage der mit der höchsten Wertung dem Ippon für Lukas belohnt wurde. Somit stand der junge Teisendorfer bereits in der dritten Runde. Hier ging es wieder gegen einen erfahrenen Kämpfer vom TV Erlangen. TV Erlangen kämpft sowohl mit dem Damen, als auch mit den Herren in der Bundesliga. Aber auch hier ließ sich Lukas Wiedemann nicht beirren und kämpfte konzentriert um "seinen" Griff und übte somit Druck auf seinen Gegner Jan Eckstein aus. Eckstein, der 2016 mit der U12 Mannschaft Nordbayerischer Meister wurde fand kein Mittel und wurde nach vier Bestrafung vorzeitig von der Matte gestellt. Somit stand Lukas im Halbfinale und kämpfte gegen Tim Freytag vom JT Ansbach um den Einzug ins Finale. Freytag kommt aus der Schule des Olympia Gold- und Silbermedaillen Gewinner Ole Bischoff! Dem starken Griff und dem darauf folgenden Festhalter hatte Lukas nichts entgegenzusetzen. Nun hieß es "abputzen" und wieder konzentrieren, denn schließlich ging es noch im kleinen Finale um den Stockerlplatz! Hier wartete natürlich auch ein starker Gegnerauf Lukas. Franz Geigl vom TSV Großhadern. Der Kämpfer das Traditionsvereins hatte die Trostrunde dominiert und war natürlich heiß auf den 3. Platz. Doch Lukas Wiedemann, angefeuert von seinen Vereinskameraden, war auch in dieser Begegnung nicht zu schlagen. Denn am Boden spielte der Teisendorfer seine internationale Erfahrung aus und hebelte den Kämpfer aus Großhadern blitzschnell ab und entschied den Kampf vorzeitig für sich. Somit stand Lukas Wiedemann bei seinem ersten Sichtungsturnier auf dem Stockerl und war höchst zufrieden auch in Bayern mit der Spitze mithalten zu können.
 
Altersklasse U16
Nicht zufrieden war der Betreuer Tom Fürst mit den Leistungen und Ergebnissen der Jugend U16 trotz sehr starker Konkurrenz! Das Turnier hatte den Stellenwert einer Bayerischen Meisterschaft. Wobei zu erwähnen ist, dass Daniel Brunnauer und Andreas Prantler die Jahrgangsjüngsten waren. 
 
Ergebnisse:
Daniel Brunnauer                           bis 40kg               5. Platz
Korbinian Schonscheck                bis 50 kg              9. Platz
Adrian Frauenlob                            bis 55 kg              9. Platz
Andreas Prantler                            bis 55 kg              11. Platz
 
Fazit: Tolle Leistung von Lukas Wiedemann. Die U16 muss sich noch steigern!

2 (640x427)

Gruppenfoto (640x427)

tsv-logo2015

 

Judo

 

tomoenage1

 

 

 

TSV Teisendorf

 

 

 

Home

Bilder

Downloads