Ravensburg, 01.07.2017, zweiter Regionalliga-Kampftag: “Hartes Training zählt sich aus“ - mit einer schlagkräftigen Mannschaft und hoch motivierten Kämpfern reisten wir zum zweiten Regionalliga-Kampftag. Da gleichzeitig auch Bundesliga-Kampftag war, mussten einige unserer Gegner auf einige Kämpfer verzichten. Aber auf der Waage wurde klar, dass auch an diesem Tag keine Mannschaft Punkte herschenken wollte. Keine - fast keine, denn Großhadern reiste gar nicht erst an. Ein kleiner Rückschlag auch für uns, den. Wir hatten am ersten Kampftag Großhadern nur knapp mit 4:3 geschlagen. Die eigentlichen Gegner an diesem Kampftag bekamen durch die Absage sogar ein 7:0 Sieg zugesprochen. Aber das motivierte unsere Jungs noch mehr.

Die Reihenfolge der Begegnungen wurde verändert und so mussten wir zunächst gegen PS Karlsruhe antreten. Fedor verlor nach guten Kampf erst im Golden Score. Frank, Fritzi, Bene, Adrian und unserer Legionär Christian ließen ihren Gegnern keine Chance und siegten überlegen. Maxi hatte bis 73kg  ein starken Gegner und hätte den Kampf mehrfach für sich entscheiden können, am Ende musste er sich mit einem Festhalter geschlagen geben. Am Ende Stand es 5:2 für Teisendorf!

Im zweiten Kampf stand uns die zweite Mannschaft aus Esslingen gegenüber. Adrian war schon zur Bundesliga abgereist, hätte aber gegen seinen Heimverein sowieso nicht gekämpft. So bekam Simon bis 100kg seine Chance. Und die wusste er zu nutzen. Zwar war sein Gegner leichter, aber ein kleineren Gegner mit Knie-SEO Nähe Ippon werfen sieht man auch nicht alle Tage - Super! Frank hatte gegen seinen Bundesligaerfahrenen Gegner leider keine Chance. Auch Fedor verlor seine Begegnung. Jakob bekam seine Chance bis 73kg. Obwohl er extra für 66kg Gewicht gemacht hatte ging er seinem körperlich überlegenen Gegner mit viel Mut und Ehrgeiz entgegen! Jakob hatte auch hier seine Chance auf einen Sieg. Doch die Erfahrung und Entschlossenheit seines Gegners musste er sich geschlagen geben. Wieder in Topform zeigten sich Bene, Fritzi und Christian - clever, entschlossen und zielgerichtet kämpfend ließen alle Drei in ihren Begegnungen von Anfang an keine Frage aufkommen wer die Matte als Sieger verlassen wird - natürlich mit Ippon! Am Ende Stand es 4:3 für Teisendorf!

In unserer letzten Begegnung stand und der Ausrichter aus Ravensburg gegenüber. Am ersten Kampftag gewannen diese alle ihre Begegnungen, müssten an diesem Tag schon zwei Niederlagen hinnehmen. Wenn wir eine noch eine Chance auf einen Platz unter den ersten Dreien bekommen wollten, müssten wir auch diese Begegnung gewinnen. Fedor musste sich seinen Gegner durch drei Bestrafungen geschlagen geben. Simon suchte bis 100kg seine Chance, wurde aber leider nicht belohnt. Bene ließ auch in seiner dritten Begegnung des Tages seinem Gegner keine Chance. Bis 81kg brachte Frank das Herz pulsieren - gefühlte 30Sekunden bearbeiteten sich beide mit ihren Attacken und jeder hätte dabei Hop oder Top seinen Gegner in die Matte betonieren können. Das bessere, glücklichere Ende hatte leider Franks Gegner. So stand es nach vier Begegnungen 1:3. Alle nachfolgenden Teisendorfer müssten nun gewinnen. Jeder einzelne Stand unter extremem Druck. Maxi war bis 73kg der erste, der diesem standhalten musste. Mit klarem Willen und der Entschlossenheit sein Team wieder in die Spur zu bringen bestritt er diesen Kampf und ging verdient als Sieger von der Matte. Fritzi sollte nun bis 66kg den Ausgleich holen. Ruhig und überlegen wartete Fritzi den Moment ab, in dem er auch seinen dritten Gegner des Tages sehenswert mit Ippon besiegte. 3:3! Nun lag es an Christian den Siegpunkt zu holen. Seinen Gegner hatte Christian schon mehrfach gekämpft, und lediglich einmal musste er sich durch eine Unachtsamkeit damals geschlagen geben. Christian wollte diesen Punkt, sein Gegner “leider“ auch. So stand es nach 4min unentschieden und im Golden Score sollte die Entscheidung. Dort immer abwechselnd mit Attacken bearbeiteten sich beide auf Augenhöhe. Nach fast 5min im Golden Score die Erleichterung für alle, Waza-Ari für Christian. Das war das 4:3 für Teisendorf - und das nach 1:3 Rückstand - sensationell!!!

Nun hieß es hoffen, dass der äußerst erfolgreiche Kampftag auch mit einer Medaille belohnt werden würde. Es stand noch eine Begegnung aus. Nach Rücksprache von Carsten mit der Wettkampfleitung war aber dann schon vorher klar, das wir es tatsächlich geschafft haben - der TSV Teisendorf konnte zum zweiten Mal in seiner Regionalligageschichte den dritten Platz in einer äußerst hochklassigen Liga erkämpfen!

Respekt und Anerkennung für die tollen Leistungen unserer Kämpfer - aber auch ein riesiger Dank geht an die Trainer, Fans und vor allem die zahlreichen Trainingspartner, denn ohne diese hätten sich unsere Regionalliga-Kämpfer niemals so entwickeln können!!! Danke an Euch Alle!!!

Nächsten Sonntag steht noch das nächste Highlight an - BezirksligaFinale in Töging - Jungs, den Titel wollen wir unbedingt auch holen, also im Training Gas geben und am Sonntag alle wieder mit dabei sein!!!

IMG-20170701-WA0000 (640x359)

IMG-20170701-WA0001 (640x359)

IMG-20170701-WA0002 (640x359)

IMG-20170701-WA0003 (640x359)

IMG-20170701-WA0004 (640x359)

IMG-20170701-WA0005 (640x359)

IMG-20170701-WA0006 (640x359)

IMG-20170701-WA0007 (640x359)

IMG-20170701-WA0008 (640x359)

IMG-20170701-WA0009 (640x359)

IMG-20170701-WA0010 (640x359)

tsv-logo2015

 

Judo

 

tomoenage1

 

 

 

TSV Teisendorf

 

 

 

Home

Bilder

Downloads